Home

Feier zu Ehren des Testamentes Margarethe Vill

magarete villAm 21. August 1861 verfügte Margarethe Vill in ihrem Testament: "Als Haupterben meines sämtlichen Mobiliar- und Immobiliarvermögens setze ich die Armenpflege der Stadt Neustadt a. S. ein, jedoch nur mit dem Bedinge, dass das Vermögen zu einer besonderen nachstehend bezeichneten Stiftung und durchaus zu keinem anderen Zwecke verwendet werde. Der Zweck der Stiftung ist, armen, alten Personen katholischer Religion eine entsprechende sorgenfreie Existenz zu sichern". Zu diesem Anlass feiern die Bewohner der Stiftung jedes Jahr ein kleines Fest in Gedenken an das Vermächtnis, dass heuer aufgrund der geltenden Coronaregeln nur im Freien stattfinden konnte.
Der Förderverein der Vill`schen spendete dazu leckere Torten, für die musikalische Unterhaltung wurde "Herbert" angagiert. Bei schönstem Kaiserwetter wurde im Garten das Testament hochgehalten , die Bewohner freuten sich über einen fröhlichen Nachmittag.

  • Aufrufe: 749