• Start

Fronleichnamsprozession

Das bayrische Brauchtumsjahr kennt viele schöne Feste, wohl das prächtigste ist das Fronleichnamsfest, welches die katholische Kirche am 2. Donnerstag nach Pfingsten feiert. Mit dem Fonleichnamsfest wird der „Leib des Herren“ (auf mittelhochdeutsch fronleichnam) besonders verehrt. Der Prozessionsweg wird mit Fahnen geschmückt, auf der Straße werden Blumenteppiche ausgebreitet. An 4 Stellen des Umgangs sind Altäre reich geschmückt mit Blumen errichtet, an denen der Pfarrer den Anfang eines der 4 Evangelien feierlich vorträgt. Da der vierte Altar direkt an der Einrichtung aufgebaut wurde, nahmen viele Bewohner die Gelegenheit wahr, an der Prozession teilzuhaben. Um den heißen Aussentemperaturen zu trotzen, spendierte der Förderverein spontan ein Eis.

DruckenE-Mail

Tanzkreis Oberelsbach zu Besuch in der Stiftung

Tanzen hält fit, regt den Geist an und fördert die Geselligkeit. Zudem die Gesundheit, macht Spaß, ist eine schöne Form der Bewegung und schult das Körpergefühl. Seit einigen Jahren tritt im Stiftungs- Alten und Pflegeheim Bad Neustadt der Tanzkreis Oberelsbach auf. Fr. Renate Schlier, Tanzkreisleiterin, führt ihre Damen gekonnt übers Parkett und begeisterte das Publikum mit verschiedenen Tänzen. "Mitmach-Tänze" - Tänze im Sitzen- regten die Senioren und deren Angehörige an die von den Tänzerinnen vorgeführten Bewegungen aktiv umzusetzen.

DruckenE-Mail

Kiga - Besuch- der lange Weg zur weißen Weste: Waschen wie zu Omas Zei­ten

Wäsche rein, Klappe zu, Knöpfchen drücken, fertig. Noch für un­sere Groß­müt­ter war Schmutzwäsche waschen sehr viel an­stren­gender und dauerte mehrere Tage. Was früher Schwerstarbeit für die Frauen war, wird beim Projekttag mit dem Kindergarten zu einem Vergnügen für Kleine und Große. Alltagsgeschichte wird so lebendig und nachvollziehbar. Die Wäsche wurde mit Kernseife auf dem Waschbrett geschrubbt, ausgespült und zum Trocknen auf die Leine gehängt. Dieses führte zu immensen Spaß, die Bewohner gaben wertvolle Tipps und erzählten von ihren Erfahrungen. Die kleinen Gäste werden beim nächsten Pflegeheimtreff schon sehnlichst erwartet.

DruckenE-Mail

Pflanzzeit in der Stiftung...

Jedes Jahr, nach der Zeit der "Eisheiligen" ist im Stiftungs- Alten und Pflegeheim Pflanzzeit. Tatkräftig unterstützten Bewohner die Sozialbetreuung bei der großen Pflanzaktion. Zuschauer versammelten sich im hinteren Teil des Gartens und warten gespannt darauf das es endlich losgeht. Man hört sagen,: "Endlich wird es Sommer, wenn Geranien gepflanzt werden ist die Kälte meißt vorbei". Insgesamt wurden 314 Geranien und Petunien in ca. 70 Kästen eingepflanzt. Diese schmücken dann die Balkone im Innenbereich sowie die Fasade am Außenbereich. Am Ende des Tages wurde das rießige Blumenmeer, welches die halbe Rasenfläche in Anspruch nahm, bewundert. Der Sommer kann kommen...

DruckenE-Mail

Bienenschwarm landete in der Stiftung

Am Dienstag um die Mittageszeit landete ein rießiger Bienenschwarm im Garten der Striftung. Ein faszienierentes Naturschauspiel. Mehrere tausende Bienen flogen wild durcheinander hin und her und setzten sich schließlich nach einiger Zeit auf einen Baum und bildeten dort eine große Traube. Der verständigte Imker, Herr Jahrsdörfer, brachte die nötige Ausrüstung und Erfahrung mit um die Bienen einzufangen.

DruckenE-Mail

Muttertag in der Stiftung

Die Senioren vom Stiftungs- Alten- und Pflegeheimes Bad NES feierten am Sonntag "Muttertag". Tradtionell besuchte der Sängerkranz Bad NES die Senioren der Stiftung und präsentierte gekonnt ein wunderbares Konzert umrahmt mit wunderschönen Gedichten welche einige Herren des Sängerkranzes vortrugen. Bei Kaffee, Schwarzwälder- und Erdbeersahnetorte, gesponsert vom Förderverein der Stiftung, genoßen die anwesenden die gemütliche Stimmung. Fr. Biedermann, Vorsitzende vom Förderverein lies es sich nicht nehmen und überbrachte persönlich zum Muttertag die besten Wünsche.

DruckenE-Mail

"Von guten Mächten..."

Jugendseelsorger Thorsten Keppler besuchte zum erstenmal mit einer Gruppe Jugendlicher die Einrichtung. Jugendseelsorger oder Jugendpastoral bezeichnet in der römisch-katholischen Kirche das Wirken der Jugend in der Kirche sowie die Arbeit kirchlicher haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter mit Jugendlichen und für Jugendliche. Das Tätigkeitsfeld ist vielfältig, u.a. werden Freizeitmaßnahmen gemeinsam mit den Jugendlichen gestaltet oder ehrenamtliche Dienste verrichtet. Mit unseren Bewohnern verbrachten sie eine Stunde Zeit, die gemeinsam mit modernen christlichen Liedern gefüllt wurde. Zwischendurch gab es Platz um zu plaudern oder Fragen zu stellen. "Mal was anderes" kommentierte so mancher Bewohner, die Begegnung sehr herzlich.

DruckenE-Mail

Brauchtum im Mai...

Die Nacht vom 30. April zum ersten Mai wurde über Jahrhunderte als "Walpurgisnacht" begannen. Dieser Brauch lebt heute im "Tanz in den Mai" fort, mit dem der Anbruch der warmen Jahreszeit gefeiert werden soll. Im Stiftungs- Alten- und Pflegeheim Bad Neustadt wurde am Dienstag, 2. Mai das "Mai-Fest" gefeiert.

DruckenE-Mail

Woche des Lebens

Die „Woche für das Leben“ ist seit mehr als 20 Jahren die ökumenische Aktion der evangelischen und katholischen Kirche für den Schutz und die Würde des Menschen vom Lebensanfang bis zum Lebensende. Mit der Woche für das Leben leisten die Kirchen einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für den Wert und die Würde des menschlichen Lebens.

 

DruckenE-Mail

Weitere Beiträge...

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

zertifizierung

Attraktiver Arbeitgeber

urkunde attraktiver ag

 

Siegel AAP Master 2013 2014