• Start

Hermine Herzlich schenkt Humor

Clownin im Stiftungs-Alten- und Pflegeheim erreicht Gefühle

Bad Neustadt (new)   Humor hilft heilen, davon ist nicht nur die gleichnamige Stiftung von Eckart von Hirschhausen (Abkürzung HHH) überzeugt, sondern auch das Stiftungs-Alten- und Pflegeheim und Bettina Rathgeber, die dort seit einigen Monaten als Clownin Hermine Herzlich den Bewohnern heitere Momente schenkt.

Ein lustiges Pfeifen kündigt sie bereits im Treppenhaus an, wenn sie einmal im Monat für drei Stunden im Haus unterwegs ist und sehr oft ein Strahlen auf Gesichter zaubert, die vorher eher ausdruckslos erschienen. Hermine Herzlich sucht die Gefühlsebene und findet sie, mit einem Händedruck, vertrauten Liedern, Ukulele-Klängen, Naschzeug oder einer anderen Überraschung, die sie aus ihrer Raritäten-Tasche packt.

Die einen mögen es, wenn Hermine sie mit dem bunten Federwisch streichelt, die anderen erinnern sich an den Hund, der sie durch viele Jahre ihres Lebens begleitet hat, wenn Max mit seinem Plüsch-Schnäuzchen ein Küsschen gibt und Liebkosungen flüstert. Eine Dame fragte bei seiner Vorstellung spontan: „So, Max heißt du? Wo ist denn der Moritz?“

Mathias Wagner, Geschäftsführer des Stiftungs-Alten- und Pflegeheims, gesteht offen, dass er anfangs etwas skeptisch war im Hinblick auf diese Clown-Besuche. Die alten Menschen würden dadurch zu kindlich behandelt, mutmaßte er. Aber inzwischen ist er vom Gegenteil, von der aufheiternden und heilenden Wirkung, absolut überzeugt. „Das ist eine bombastische Abwechslung“, schwärmt er.

Erfreut zeigt sich Wagner darüber hinaus, dass die Humor-hilft-heilen-Stiftung das Engagement von Hermine Herzlich ab Januar für ein Jahr zur Hälfte finanziert. Sein Haus hatte einen entsprechenden Antrag gestellt, der mit Blick auf das Gesamtkonzept der Einrichtung bewilligt wurde. Die andere Hälfte trägt der Förderverein der Vill’schen.

Bevor Bettina Rathgeber in ihre Rolle schlüpft, lässt sie sich von der gerontopsychiatrischen Fachkraft Manuela Schneyer Tipps geben, wem ihr Besuch als Hermine Herzlich an diesem Tag wohl besonders guttun würde. Darunter sind dann auch Menschen, die nicht mehr lange zu leben haben und dankbar sind, dass es für sie noch einen solchen Lichtstrahl gibt. Ganz nebenbei profitiert auch der Gemütszustand des Personals von einer Begegnung mit der bunten Figur.

Damit Frau Herzlich immer eine erfrischende Clownin bleibt, bildet sie sich ständig weiter. So wird Bettina Rathgeber auch in diesem Jahr wieder ein Seminar bei Eckart von Hirschhausen und seiner HHH-Stiftung besuchen und mit neuen Impulsen ins Stiftungs-Alten- und Pflegeheim zurückkehren.

BU Hermine Herzlichs Hund Max darf der Bewohnerin des Stiftungs-Alten- und Pflegeheims sogar am Finger „knabbern“. Text/Foto Nerche-Wolf

DruckenE-Mail

Neujahrsempfang 2017

 

Geschäftsführer Mathias Wagner vom Stiftungs- Alten und Pflegeheim Bad Neustadt lud die Mitglieder des Fördervereins "Vill`sche Altenstiftung" unter dem Vorsitz von Frau Gitta Biedermann sowie die Azubis der VR-Bank und deren Ausbildungsleitung Frau Sibylle Schwarz zum alljährlichen Neujahrsempfang in die Stiftung ein. 
Herr Wagner eröffnete den Nachmittag und lobte das soziale Engagement von jung und alt. Jeder hat seinen Beitrag geleistet um den Bewohnern abwechslungsreiche Momente zu ermöglichen.

DruckenE-Mail

Silvester in der Stiftung

Auch im Stiftungs- Alten- und Pflegeheim Bad Neustadt ließen die Bewohner und die Mitarbeiter der Sozialbetreuung das "alte Jahr" ausklingen. Mit Rücksicht auf die Bedürfnisse unserer Bewohner fand die Silvesterparty schon am Nachmittag auf den jeweiligen Wohnbereichen statt. Bei Kaffee und Plätzchen, Sekt und Knabbereien ließen es sich die Bewohner gut gehen.

 

DruckenE-Mail

Weihnachtskonzert in der Stiftung

Ein nachweihnachtliches Konzert konnten die Bewohner des Stiftungs- Alten- und Pflegeheimes Bad Neustadt am Dienstag, den 27.12.16 erleben. Im vollbesetzten Speisesaal lauschten die Bewohner dem Konzert. Das Familienquartett Susanne Schönwiese.

 

DruckenE-Mail

Bewohner der Stiftung besuchen die "Almhütte"

Schlittschuhlaufen auf „Frankens größter Natureisbahn“ , in Bad Neustadt ist es schon Kult geworden. Mit der überdachten Eislaufbahn und der trendigen „Almhütte“ für Gastronomie und Eisbahnservice, wurde sozusagen dem Spektakel eine Krone aufgesetzt. So können alle Eisläufer und „Zugucker“ auch bei schlechtem Wetter dieses Highlight genießen. Einige Bewohner der Stiftung wollten dieses Happening hautnah erleben und folgten der Einladung des Fördervereins "Villsche". Bei winterlichem Imbiss und Glühwein lies es sich angenehm plaudern, Eiskunstläufer beobachten oder einfach nur die angenehme Atmosphäre in der Almhütte genießen.

DruckenE-Mail

Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär übergibt Warnwesten

IMG 3009Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat im Stiftungs- Alten und Pflegeheim Warnwesten und Reflektorbänder zur zusätzlichen Erkennung an Senioren überreicht, um auf das Thema Sichtbarkeit von Älteren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Runter vom Gas engagiert sich für die Verkehrssicherheit. Verschiedene Aktionen der Kampagne laden hier zu bewusstem Handeln im Straßenverkehr auf. SICHTBAR SEIN. SICHER SEIN.Reflektierende Kleidung und Zubehör können das ändern. „Ältere Verkehrsteilnehmer sind bei Dämmerung und Dunkelheit besonders gefährdet.

DruckenE-Mail

Weihnachtsfeier in der Stiftung

Alle Jahre wieder.... - so beginnt ein bekanntes Weihnachtslied, das wir wohl alle schon als Kind viele Male gesungen haben und heute immer noch gerne singen. Und alle Jahre wieder freuen wir uns auch auf unsere Weihnachtsfeier, zu denen alle Bewohner der Einrichtung alljährlich eingeladen werden. Sie sitzen gern an den festlich gedeckten Tischen in unserem Speisesaal, genießen den duftenden Kaffee und das leckere Adventsgebäck und erfreuen sich am Anblick des geschmückten, hell leuchtenden Christbaums.

 

DruckenE-Mail

Stiftung besucht Mariä Himmelfahrt

Die Pfargemeinde Mariä Himmelfahrt lud Bewohner der Stiftung zu einer Adventsfeier ein. Da in direkter Nachbarschaft gelegen, nutzten einige Senioren die Gelegenheit und nahmen gern die Einladung entgegen. Im adventlich geschmückten Saal entzückte ein kleines liebevolles Programm mit weihnachtlichen Liedern, Geschichten, Gedichten und einer liebevollen Aufführung der Kinder des Kindergartens Mariä Himmelfahrt.

DruckenE-Mail

Jugendchor der christlichen Brüdergemeinde Grünberg

Der Jugendchor der christlichen Brüdergemeinde Grünberg besuchte die Einrichtung, um den Bewohnern ein vorweihnachtliches Konzert zu bieten. "Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen", dies und weitere Texte aus der Bibel untermalten den zweistimmigen Gesang der jungen Sänger. Weihnachten näher bringen, ein Auftrag, den die Mitglieder der Brüdergemeinde gerne ausführten. Die Bewohner lauschten andächtig, tief berührt und dankten ihnen mit kräftigem Applaus.

DruckenE-Mail

Weitere Beiträge...

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

zertifizierung

Attraktiver Arbeitgeber

urkunde attraktiver ag

 

Siegel AAP Master 2013 2014